Mittwoch, 23. April 2014

6. Fastenwoche - Mein Fastenrückblick



Meine Verzichtsliste:
-Alkohol
Das war das allerkleinste Problem! Wenn sich dann auch die Umwelt daran gewöhnt hat, bekommt man immer leckerstes Wasser ;)

- Süßigkeiten
Fiel mir eigentlich auch erstaunlich leicht! Wenn man erst gar keine Zuhause hat, kann man auch keine essen. Und mittlerweile habe ich noch nicht einmal, wenn Chips vor mir stehen, Verlangen danach.
Am Dienstag hatte ich morgens Lust auf Nutella und da die Fastenzeit ja vorbei war, habe ich mir ein Brot mit Nutella gemacht. Und siehe da... Es war gar nicht so toll! Wenn ich mich an die Geschmacksexplosion erinnere, die ein Fruchtjoghurt letztes Jahr nach dem Heilfasten bei mir ausgelöst hatte...
Ich bin mal gespannt, wenn ich das erste Mal wieder Schokoküchlein backe...

- Fleisch
Ich hatte gedacht, es geht ohne, aber fleischloses Essen und Diät vertragen sich nicht. Also doch besser Wurst meiden und Hähnchen essen.

- Fernsehen vor 20:15 Uhr
Abgesehen von einigen Tagen hat das doch ganz gut geklappt! Und ohne den doofen Fernseher schafft man dann auch unendlich viel...

- Shoppen
Ich hätte es nicht gedacht, aber das fiel mir dann doch am schwersten!
Und mal ehrlich, ich habe zwar weniger gekauft, aber ganz ohne geht es dann doch nicht!


Meine ToDo-Liste:
- Sport
Eigentlich hatte ich mich so gut an die täglichen 7 Minuten Training gewöhnt... Aber irgendwie ist es dann doch im Alltag untergegangen und zugunsten von Spazierengehen oder Schlafen weggefallen.

- frische Luft
Nahezu jeden Tag war ich draußen, habe im Garten gearbeitet und/oder bin Spazieren gegangen!

- mein (Fern-)Studium
Mein Wochenplan steht, aber sobald auch nur ein Termin hinzukommt oder verschoben wird, ist der Plan im Eimer und ich komme nicht auf meine 6-8 Stunden. Irgendwie scheint meine Woche mit Arbeit, Haushalt, Familie und meinen Hobbys (die ich nicht so einfach aufgeben kann!) schon ziemlich voll zu sein.
Ich hoffe, dass sich das aber noch einpendeln wird.

- Nähen
Immer wieder gerne, kommt aber wegen des Studiums und allen anderen Terminen oft zu kurz.

Bereits genäht:
- einen Rock aus meinem Stoff nach eigenem Schnitt
- meine Lucille endlich abgeändert (Oberteil)
- einen Schal aus meinem Stoff
- Tassenuntersetzer (mug rugs)
- einen Schal aus dem bunten Traumstoff
- eine Geldbörse (Wildspitz)
- eine Clutch
- einen Schal aus Frühlingsstoff
- ein Namenskissen
- Ostergeschenke (Schal, Mousepad, Lesezeichen, Handtücher)

Meine Wunschliste von Anfang der Fastenzeit ist damit komplett abgearbeitet! Wahnsinn... :)
Und das bedeutet, dass ich wirklich vieles habe, das ich euch zeigen kann...



Abschließend kann man doch sagen, dass es eine recht erfolgreiche Fastenzeit war und ich hoffe, dass ich doch einige Angewohnheiten mit in den Alltag übernehmen kann...


Liebste Grüße,
Anne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Nachricht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...