Donnerstag, 30. Oktober 2014

Mein Herbstrock - eine längere Geschichte

Er ist mein ultimativer Herbstrock...
 
 Bequem, verspielt, super zu kombinieren, tolle Farben!


Genäht habe ich den tollen Rock allerdings schon Anfang des Jahres und diese Aktion wird mir in Erinnerung bleiben.

Vielleicht erinnert ihr euch ja auch... 

Anfang des Jahres bin ich mit Schmerzen im Handgelenk zum Arzt gegangen. Dieser hat nicht lange gefackelt und mir zur Stilllegung meines Überlastungsschadens gleich einen Gips verpasst.
Also, war ich nun während der Karnevalszeit mit toter Pfote zuhause...

Nicht so toll... Ich konnte eigentlich nichts vernünftig machen! Es war natürlich der rechte Arm...

Ich konnte nicht arbeiten, ich konnte nicht tanzen, ich konnte nicht nähen...


Irgendwann an einem Sonntag hat es mich dann aber doch überkommen!

Ich habe mich mehr schlecht als recht angestellt und von dem tollen Stoff zwei Streifen abgeschnitten - einen mit der Länge meines Hüftumfangs und einen längeren.
Ziemlich ungelenk habe ich dann meine Ovi angeworfen und den längeren Streifen gedehnt auf den kürzeren genäht... Ja, ich weiß, eigentlich hätte ich ihn kräuseln müssen, aber ich hatte eine tote Pfote! :D

Naja, letzten Endes musste ich ein Stück wieder auftrennen, weil meine tote Pfote den Stoff nicht vernünftig geführt hatte und er sich etwas umgeschlagen hatte... Aber der Rock funktionierte letztenendes!
Oben noch fix Bündchen dran und unten einen Rollsaum...

Passend dazu gebs dann noch einen Loop bzw. ein Stirnband und fertig!


Der Rock war genau das, was ich in der Zeit brauchte... Leicht und einhändig anzuziehen und dennoch schick!

Und jetzt im Herbst ist er auch wieder genau das richtige für mich :)


Herbstliche Grüße,
Anne


Verlinkt: RUMS
Schnitt: selbst ausgedacht

Kommentare:

Vielen Dank für deinen Nachricht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...